Holger Ahrens
Zertifizierter Projektmanagement-Fachmann GPM/IPMA Level D
Google Apps Change Management (Apps 400)
First German Insightly Hero

Wir alle haben die richtigen Fehler gemacht,
sonst wären wir nicht hier.
Fahrenheit 451; Ray Bradbury
Marcus Hampel
Changemanager (zertifiziert durch Dicon)
Google Apps Change Management + Project Management (Apps 400 + Apps 500)
Google Apps Transformation & Customer Success Services

Kunst besiegt die Kraft!
Wahlspruch; Johann Hartl, Fechtmeister
Team plus3trainings
Neue Tools für
Neue Denke für
besseres Arbeiten

Blog: Neues von plus3trainings

Vision 2020: Interview mit Tim Weilkiens

Tim Weilkiens ist einer unserer Speaker beim Arbeitstag 4.0 Talk am 14. Juni. Wir haben ihm vorab drei Fragen gestellt.

tim_weilkiens_ooseplus3trainings: Tim, Du bist Vorstand der oose Innovative Informatik eG, bist an der Entwicklung von Modellierungsstandards beteiligt, schreibst Bücher und hast Ende 2015 einen eigenen Verlag gegründet. Wie sieht bei Dir ein Arbeitstag aus?


Tim Weilkiens:
Es gibt verschiedene Arten von Arbeitstagen. An Kundentagen bin ich bei Kunden vor Ort oder gebe ein Training auf unserem oose.campus. An Networking-Tagen bin ich auf Konferenzen oder anderen Treffen von Communities. Und an Bürotagen, die ich entweder im oose.büro oder im Homeoffice verbringe, schreibe ich Mails, telefoniere viel inklusive Webkonferenzen und arbeite an tollen neuen Ideen und ebenso an zu erledigenden administrativen Themen. Die Arbeit in meinem Verlag und das Schreiben der Bücher ist eine Nebentätigkeit.

 

plus3trainings: Ist es für neue Mitarbeiter eine große Umstellung, aus einem anderen Job zu Euch zu wechseln? Wo liegen die Unterschiede?

Tim Weilkiens: Der größte Unterschied ist vermutlich, dass man keinen Vorgesetzten hat, der einem sagt, was zu tun ist. Das bedeutet zum einen natürlich viel Freiheit und gleichzeitig viel Verantwortung. Das Ganze passiert natürlich in einem definiertem Rahmen. Wir betreiben Selbstorganisation, aber nicht Selbstüberlassung.

 

plus3trainings: Wie möchtet Ihr bei oose zukünftig arbeiten? Was wünschst Du Dir für Deinen Arbeitstag 2020?

Tim Weilkiens: Keine leichte Frage… Aus meiner Sicht arbeiten wir bei oose so, wie ich auch zukünftig arbeiten möchte. Ich habe viele Freiheiten, meine Ideen zu verwirklichen (wie jeder andere oose-Mitarbeiter auch) und gleichzeitig habe ich den fachlichen Austausch, das soziale Netz und die Sicherheit einer Gemeinschaft. Für meinen eigenen Arbeitstag 2020 wünsche ich mir etwas mehr Gelassenheit. Das ist zum Einen ein persönliches Thema für mich, aber auch ein Thema für unsere Arbeits-Gesellschaft, die den Umgang mit den hoch-dynamischen und zunehmen komplexen Aufgaben bewerkstelligen muss.

 

Tim über sich:

Als Vorstand der oose Innovative Informatik eG schaffe ich unseren Mitarbeitern Raum, ihre innovativen Ideen umzusetzen. Ich entleere meinen Kopf, indem ich mein Wissen in Büchern, Artikeln und Vorträgen festhalte. Das schafft mir Freiraum, mich mit neuen Ideen und Konzepten auseinanderzusetzen. Hierfür habe ich meinen eigenen Verlag MBSE4U gegründet. Best Practices manifestiere ich in Standards bei der OMG, wo ich aktiv z.B. die SysML, die UML oder die Zertifizierungsprogramme OCEB und OCSMP mitgestalte.

 

Wollt Ihr beim Arbeitstag 4.0 Talk am 14. Juni in Hamburg dabei sein und mit Tim Weilkiens und zwei weiteren Speakern über Neues Arbeiten diskutieren? Hier geht es zur Event-Anmeldung für den Arbeitstag4.0 - Vision 2020 auf Xing.
Andrea König arbeitet seit 2008 im Bereich IT-Kommunikation und ist Mitgründerin, Trainerin und Kommunikationsverantwortliche bei plus3trainings.
Weitere Informationen zu Andrea und ihren aktuellen Projekten gibt es auf Ihrer Website www.koenigand.de und unter www.devcomm.de
Email this to someoneShare on Google+0Share on LinkedIn9Tweet about this on TwitterShare on Facebook0

No Comments Yet.

Leave a comment

Name*

E-mail*

Website

Comment*

Translate »