Infrastruktur – Weniger Hardware für mehr Cloud

IconIconIcon
Ein zu Containern passender Alt-Text

Eine zu Containern passende Bildunterschrift

Die innerbetriebliche Infrastruktur wird durch die Nutzung von Public Cloud-Lösungen oft auf Internetverbindung und ein Endgerät mit Browser reduziert. Das gilt zum Teil auch für Hersteller von Cloud-Lösungen, die ihre Applikationen direkt auf Servern entwickeln können, bei denen die Eingabegeräte mehr und mehr in den Hintergrund treten. Dort werden Arbeiten direkt via Internet in Rechenzentren und auf Servern erledigt, z.B. durch Nutzung von sogenannten ‘Containern’.

Für Cloud-Lösungen mietende Firmen ist es besonders interessant, dass nun vorhandene und kommende Endgeräte in die bestehende IT-Struktur oftmals problemlos nebeneinander eingebunden werden können. Denn Cloud-Lösungen wie Google G Suite und in Ansätzen auch Microsofts Pendant Office 365 funktioniert unabhängig von verschiedenen Betriebssystemen und Endgeräten und setzen in vielen Fällen nur eine Internetverbindung und einen aktuellen Browser voraus.

Weiterführende Links
Zurück zum Blog