Holger Ahrens
Zertifizierter Projektmanagement-Fachmann GPM/IPMA Level D
Google Apps Change Management (Apps 400)
First German Insightly Hero

Wir alle haben die richtigen Fehler gemacht,
sonst wären wir nicht hier.
Fahrenheit 451; Ray Bradbury
Marcus Hampel
Changemanager (zertifiziert durch Dicon)
Google Apps Change Management + Project Management (Apps 400 + Apps 500)
Google Apps Transformation & Customer Success Services

Kunst besiegt die Kraft!
Wahlspruch; Johann Hartl, Fechtmeister
Team plus3trainings
Neue Tools für
Neue Denke für
besseres Arbeiten

Category Archives: Wissen

Infrastruktur – Weniger Hardware für mehr Cloud

Die innerbetriebliche Infrastruktur wird durch die Nutzung von Public Cloud-Lösungen oft auf Internetverbindung und ein Endgerät mit Browser reduziert. Das gilt zum Teil auch für Hersteller von Cloud-Lösungen, die ihre Applikationen direkt auf Servern entwickeln können, bei denen die Eingabegeräte mehr und mehr in den Hintergrund treten. Dort werden Arbeiten direkt via Internet in Rechenzentren und auf Servern erledigt, z.B. durch Nutzung von sogenannten ‘Containern’. Für Cloud-Lösungen mietende Firmen ist es besonders interessant, dass nun vorhandene und kommende Endgeräte in die bestehende IT-Struktur oftmals problemlos nebeneinander eingebunden werden können. Denn Cloud-Lösungen wie Google G Suite und in Ansätzen auch...
LEARN MORE

Hosting – Daten in der Cloud verteilt speichern

Daten werden bei aktuellen Cloudlösungen wie Google G Suite in, zum Teil mehrfach gespiegelten, Server-Clustern dezentral statt auf physisch festgelegten Bereichen gespeichert. Dadurch sind Daten auch bei Verlust physischer Hardware noch vorhanden und auf dem betroffenen Endgerät nicht entschlüsselbar. Auch ist natürlich von Bedeutung, dass durch die Anmietung und die elastischen Preise Fixkosten für Hardware und Administration variabel aufgehen. Bedarfe lassen sich einfach befriedigen, egal ob es sich dabei um Speicherplatz, Rechenleistung oder Bandbreite handelt....
LEARN MORE

Fehlerbehebung – in der Cloud ganz leicht

Auf Nutzer-Ebene gilt, dass ein Reload einer Website statt des bekannten Hoch- und Runterfahren des Computers nun schon oftmals ausreichend ist. Sollte ein Recht noch nicht ausgerollt sein, ein Inhalt noch nicht sichtbar sein oder auch ein Fenster nicht korrekt aufgebaut worden sein, so reicht oftmals die wiederholte Anforderung von Inhalten durch den Browser über die bekannten Refresh-Möglichkeiten. System-Updates sind so auch überflüssig. Denn sollte sich auf dem Server etwas am Code getan haben, wird dieser nicht per DVD oder Download-Paket ausgeliefert und installiert. Sondern einfach beim nächsten Besuch der Seite vom Server aktuell nachgeladen. Allein durch das Bedienen verschiedener Module...
LEARN MORE

Elastizität: die Cloud ist variabel

Es gilt auf allen Ebenen Bedarfsorientierung statt Lizenzverwaltung in Kontingenten. So lassen sich viele Leistungsmerkmale wie Speicher, Rechenleistung, Bandbreite und Komfort zum Teil stufenlos automatisch durch das System selber zuschalten. Das gilt zum Teil auch für Useraccounts, die nur berechnet werden, wenn sie im Einsatz sind. Accounts müssen daher nicht extra gekündigt werden. Auch auf dem Weg in die Cloud ist Elastizität eine wichtige Eigenschaft. Denn so kann man Stufen, Schwellen und Barrieren getrost vergessen, weil Kapazitäten und auch Accounts für Tests erschwinglich sind. Eine echte Transition ist daher möglich. Die Lösung kann viral ihren Weg im Unternehmen suchen und...
LEARN MORE

Translate »