FAQ: Welche Varianten von Google Workspace gibt es?

By |Published On: 2020-03-24|Last Updated: 2023-05-26|Categories: |

Neben den Varianten

  1. Business Starter
  2. Business Standard
  3. Business Plus

gibt es über zertifizierte Google Cloud Partner aka Reseller weitere Lizenzvarianten wie

  • Enterprise Essentials
    ohne Communication-Tools
  • Enterprise Standard
  • Enterprise Plus
    nötig für S/MIME in Workspace und weitere erweiterte Sicherheits-Funktionen

für große Unternehmen.

Gemeinnützige Vereine, Schulen und Non-Profit-Organisationen (NGO) erhalten kostenfreie Basisvarianten oder buchen vergünstigte Enterprise-Lizenzen für gemeinnützige Vereine oder Bildungseinrichtungen.

Alte Lizenz-Varianten sind G Suite Basic, G Suite Business, G Suite Essentials. Diese werden nicht mehr angeboten und seit Ende 2021 Schritt für Schritt umgestellt.

Weiterführende Links:

Angebote für Unternehmen und Unternehmer
rund um Google Workspace

Beratung

für Google Workspace

Support

für Google Workspace

Weitere Fragen und Antworten zu Google Workspace

Was ist eine SLA?2023-05-26T22:44:32+02:00

In einem Service Level Agreement definieren – vereinfacht gesagt – Auftraggeber und Service-Dienstleister wie und in welchem Umfang Leistungen erbracht werden.

Rund um IT-Support vereinbart man gewöhnlich folgende Aspekte

  • Reaktionszeit
  • Verfügbarkeit
  • Prozesse
  • Kosten
  • Ansprechpartner

Eine weichere Form ist die SLO – Service Level Objective. Bei dieser Vereinbarung wird die Zielerreichung nicht hart sanktioniert.

Weitere Informationen im Kontext ITIL: wiki.de.it-processmaps.com/index.php/Checkliste_SLA_OLA

Wie kann man S/MIME in Google Workspace nutzen?2023-05-26T22:33:42+02:00

Zum Signieren oder Verschlüsseln von Mails kann man in Gmail S/MIME Zertifikate einsetzen. Diese Funktionalität steht ab Google Workspace Enterprise zur Verfügung.

Das „Endnutzer-Zertifikat“ mit vertraulichem privaten und öffentlichen Schlüssel wird vom User als PKCS #12 Datei selbst, oder über eine API, in Gmail eingerichtet. Ausgehende Mails können dann signiert oder für einen spezifischen Empfänger, der ebenfalls S/MIME einsetzt, verschlüsselt werden. Als Empfänger prüft man die Gültigkeit eines Zertifikates über die E-Mail-Detail-Ansicht.

Die Verwaltung der S/MIME-Zertifikate wird von Google Workspace übernommen, der öffentliche Public Key automatisch bereitgestellt. Das generieren der Zertifikate und Schlüssel erfolgt durch Dritte.

Durch den Einsatz von personengebundenen S/MIME Zertifikaten wird die Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit elektronischer Kommunikation stark erhöht; je nach Technik, Vereinbarung oder rechtlichen Rahmenbedingungen können erforderliche Rechtsnormen einer klassischen Unterschrift erfüllt sein.

Aktivierte S/MIME-Zertifikate in Google Workspace ergänzen weitere E-Mail-Techniken wie SPF, DKIM und dmarc zur Validierung und Authentifizierung von E-Mails und Mail-Servern.

Weitere Informationen:

Wo finde ich einen Umsetzungspartner für die Einführung oder Anpassung von Google Workspace?2022-03-28T23:17:28+02:00

Alle von Google zertifizierten offiziellen Google Cloud Partner findet man im Partner Directory unter cloud.withgoogle.com/partners

Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Partner benötigen. Bei allem abseits von Technik, Migration und Lizenzen können wir bereits helfen.

Entspricht Google Workspace den Anforderungen der DSGVO?2023-05-26T22:41:14+02:00

Als Teil von Google Cloud ist das SaaS Cloud-Office „Google Workspace“ natürlich DSGVO compliant und entspricht den aktuellen Anforderungen.

Wichtig ist, dass das Unternehmen selbst Workspace dann gemäß den Regeln der Datenschutz-Grundverordnung einsetzt. Im Artikel „Google Workspace für die Datenverarbeitung im Unternehmen – im Ernst??“ erfahren Sie mehr.

Weitere Informationen zur DSGVO-Konformität direkt von Google: cloud.google.com/security/gdpr/?hl=de

About the Author: Holger Ahrens

person
Seit 2000 rund um Digitales aktiv, ist der Dipl.-Informatiker (FH) Holger Ahrens ab 2013 Trainer und Consultant für Google Workspace und berät zu vielfältigen Aspekten der Digitalisation in Organisationen und Unternehmen.
Nach oben